Babywelt Messe Frankfurt

Babywelt Messe Frankfurt
Babywelt Messe Frankfurt

Am Wochenende haben wir uns einmal wieder ins Getümmel gestürzt und die Babywelt Messe Frankfurt besucht. Die Babywelt ist eine Verkaufsmesse, auf der jede Menge Firmen ihre Babyprodukte oder Dienstleistungen vorstellen. Wir haben in diesem Jahr das zweite Mal die Messe besucht.

Kurz vor der Geburt unserer Tochter waren wir das erste Mal auf der Messe. Das muss irgendwann im Laufe des Jahres 2016 gewesen sein. So genau weiß ich das gar nicht mehr. Damals ging es uns einfach darum sich einen möglichst umfassenden Überblick zu verschaffen und wir waren relativ „planlos“ unterwegs. Diesmal fühlten wir uns besser vorbereitet und waren neugierig, was es alles zu entdecken gibt.

Anbei ein kurzer Bericht über unseren Besuch, der einige eurer Fragen hoffentlich beantwortet. Falls nicht, könnt ihr gerne die Kommentarfunktion nutzen und eure Frage hier posten! 

Übersicht Babywelt Messe Frankfurt 2018

Bericht Babywelt Messe Frankfurt
Bericht Babywelt Messe Frankfurt

Die Organisatoren der Babywelt waren so nett und haben uns Tickets für den Besuch der Messe zur Verfügung gestellt. Normalerweise kostet die Messe nämlich Eintritt.  Die Ticketpreise (für Frankfurt) lagen bei 12 Euro. Ermäßigte kamen für 10 Euro in die Messehalle. Hierzu weiter unten noch ein bisschen mehr.

Auf der Messe selbst finden sich große Babyzubehör Verkäufer, wie BabyOne oder Toys’r’us aber auch kleine Besonderheiten, wie lokale Unternehmen die Fitnesskurse für Mamas anbieten oder Shops die Mode für Babys und Kinder verkaufen. Ebenso vertreten sind die großen Drogerien Rossmann und DM, die ihre Babyclubs bewerben und viele viele mehr.

Neben den Verkaufsständen gibt es natürlich noch ein Bühnenprogramm für die Großen und Kleinen mit Zaubershows, Wickel- Krabbelwettbewerben und und und. Ausserdem werden noch Workshops zum richtigen Anschnallen, Krankenversicherungen für Kinder, Töpfchentraining etc. gehalten. Ich fand besonders einen Vortrag spannend der berichtete, wie schnell Babys Sprachen lernen können und warum dies wirklich sinnvoll ist früh zu beginnen!

Daneben bieten viele Aussteller auch noch kleinere Unterhaltungen oder Aktionen an ihren Ständen an. So darf natürlich das obligatorische Kinderschminken oder ein Fotoshooting nicht fehlen. Bei Rossmann gab es kostenlose Babykost die Vor Ort direkt verspeist werden konnte usw.

Man kann auf der Messe vieles ausprobieren, angefangen bei normalen Sachen wie Kinderwägen oder Kindersitzen aber auch ein paar aussergewöhnlichere Dinge wie zum Beispiel Nasensauger oder Staubsauger (aber bitte nicht verwechseln).

Wieviel Zeit sollte man für die Messe mitbringen? Ich bin ehrlich, als wir das erste Mal auf der Messe waren und noch keine wirkliche Ahnung hatten, waren wir in einer guten Stunde durch. In der Zeit hatten wir alle Stände angeschaut, einige Kinderwägen probiert und Kindersitze bestaunt. Das Rahmenprogramm kurz angeschaut und hatten Kopfweh von den vielen Kinderstimmen.

Beim diesjährigen Besuch, war das Thema Kinderwägen und -Sitze schon durch. Naja zumindest fast. Wir haben uns bei den Zwergperten noch zum Thema Reisekindersitz für den Urlaub beraten lassen. Dafür haben wir mehr Zeit bei den anderen Ständen, wie zum Beispiel Dwinguler (Erfahrungsbericht zur Dwinguler Spielmatte) und dem Rahmenprogramm verbracht. Diesmal hatten wir auch unsere Maus dabei und wussten schon viel eher, was wir brauchen oder nicht brauchen. Alles in allem waren wir ein bisschen über zwei Stunden auf der Messe. Was im Vergleich zu anderen wahrscheinlich immer noch relativ wenig bzw. relativ kurz ist.

Lohnt sich die Babywelt Messe?

Babywelt Messe Frankfurt
Babywelt Messe Frankfurt – Angebote

Die Frage ob sich die Babywelt Messe Frankfurt lohnt muss jeder für sich selbst entscheiden. Grundsätzlich ist eine solche Babymesse schon praktisch. Man hat viele Hersteller und Verkäufer auf einem Haufen und kann Ideen sammeln, sich Fragen beantworten lassen, die ein Verkäufer im Babyladen um die Ecke nicht beantworten kann und man kann einfacher und schneller Dinge einfach mal ausprobieren. Ob man dafür bereit ist Eintritt zu zahlen, muss sich ebenfalls jeder selbst beantworten.

Für uns war es das zweite Mal auf der Messe und wir können uns gut vorstellen, auch im Jahr 2019 wieder die Babywelt in Frankfurt zu besuchen!

Um das meiste aus eurer Zeit (und eurem Geld) herauszuholen würde ich euch empfehlen vorher die Webseite der Babywelt zu studieren. Hier findet ihr alle Aussteller der Messe und Hinweise auf Aktionen. Für Frankfurt gab es zum Beispiel einen Gutschein von BabyOne. Mit diesem BabyOne Coupon bekommt ihr beim Einkauf über 30 Euro die Hälfte des Ticketpreises zurück. Weiterhin gibt es doch das ein oder andere Angebot was sich lohnt. So dass es im allgemeinen eine gute Chance gibt, dass Geld für den Eintritt wieder einzuspielen. Bei fast allen Verkaufsständen gab es Messepreise und neben einem 10 Euro Gutschein für BabyOne gab es am Stand und an vielen anderen Ständen noch 10% Rabatt (Bei Dwinguler sogar 30%). Es lohnt sich also große Dinge wie zum Beispiel Kinderwägen oder Kindersitze zu kaufen. Diese sind ja meist nicht im Angebot bzw. kosten in allen Läden gleich.

Außerdem würde ich mir den Ablaufplan der Bühnenshows und Workshops genau anschauen und den Besuch (falls möglich) so legen, dass ihr davon etwas mitbekommt! Sei es zur Kinderunterhaltung oder eben Vorträge die euch interessieren mitzubekommen.  Wie zum Beispiel  welche Krankenkasse – privat oder Kasse mehr Sinn für euch macht.

Daten für Babywelt Messen in 2018

Die Babywelt Messe Frankfurt ist schon fertig aber die Messe macht Tour durch „Europa“. Falls ihr jetzt also neugierig geworden seid, hier noch die Übersicht der Termine der nächsten Messen vielleicht auch in eurer Nähe.

Babywelt Dresden 17.-18. März 2018
Babywelt Rhein-Ruhr 20.-22. April 2018
Babywelt Bodensee / Dornbirn (A) 26.-27. Mai 2018
Babywelt München 12.-14. Oktober 2018
Babywelt Berlin 09.-11. November 2018
Babywelt Stuttgart 23.-25. November 2018

Fazit Babywelt Messe Frankfurt 2018

Babywelt Messe Frankfurt
Babywelt Messe Frankfurt – Workshop

Wo immer Kinder und Eltern auf einem Haufen sind, ist es natürlich etwas lauter und stressiger als im heimischen Wohnzimmer. Wer sich davon nicht abschrecken lässt und gerade dabei ist ein Kind zu bekommen oder ein Kind bekommen hat, dem kann ich die Messe eigentlich nur ans Herz legen. Informiert euch vorher auf der Webseite und überlegt euch, ob es sich für euch lohnt. Eine all zu weite Anreise würde ich nicht in Kauf nehmen, aber wer, so wie wir, bequem mit Bus und U-Bahn zur Messe kommt und das ein oder andere Ding kaufen will der kann das sehr gut auf der Messe tun.

Die Webseite(n) der Messe sind meiner Meinung nach sehr unübersichtlich, da es zum einen eine Webseite für Besucher und Aussteller gibt und zum anderen dann nochmals eine Webseite für jeden Standort der Messe. Kombiniert mit der Fülle an „Informationen“ fühlt es sich schnell unübersichtlich an. Ein Blick auf die Seite lohnt sich allerdings um den Besuch zu planen.

Die Babywelt Messe Frankfurt selbst macht dann doch einen gut organisierten Eindruck und wer 1-2 mal die Runde gelaufen ist hat alles gesehen und einen schnellen Überblick. Hier und da gibt es wirkliche Schnäppchen und Aktionen, so dass ihr den Eintritt schnell wieder raus habt.

Wir haben diesmal den Samstagnachmittag auf der Messe verbacht. Unsere 14 Monate alte Maus hatte auch ihren Spass, auch wenn gerade wieder ein neuer Zahn das Licht der Welt erblickt hat. Wenn das Rahmenprogramm auch eher etwas für die ältere der Kleinen ist. Es gab für Groß und Klein viel zu sehen. Wir haben diesmal nicht so viel gekauft aber ein paar Krabbelschuhe und andere Kleinteile haben den Weg in unsere Taschen gefunden.

Alle Informationen zur Messe, den Ausstellern und möglichen Rabattaktionen findet ihr auf der Babywelt Webseite – hier der Link.

Wart ihr schon auf der Babywelt? Was haltet ihr von der Messe? Reicht euch der Besuch in einem großen Babymarkt oder macht eine Messe aus eurer Sicht mehr Sinn? Lasst mir einen Kommentar da!

Schreibe einen Kommentar

Ich freue mich über eure Kommentare! Die Angaben zu eurem Namen, Email oder Webseite sind optional und müssen nicht ausgefüllt werden um zu kommentieren. Von euch gemachte Angaben werden gemäss Datenschutzerklärung gespeichert. Durch euren Post seid ihr damit einverstanden. Eure Kommentare können selbstverständlich wieder gelöscht werden. IP-Adressen werden nicht gespeichert!